Einführungsreferat

Mantelverordnung

 

  Markus Raffelsiefen

                Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

_______________________________________________________

 

 

Workshop 1 - AUSGEBUCHT

Rechtsfragen

 

 

Moderation: 

Markus Raffelsiefen

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

 

Referate:       

Lys Birgit Zorn, Buhck Umweltberatung GmbH, Wentorf

 

Dr. Andreas Zeddel, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt
und ländliche Räume, Flintbek

 

 

Inhalte:

In Deutschland fallen jedes Jahr etwas mehr als 200 Millionen Tonnen mineralische Bauabfälle an, dies sind vor allem Bodenaushub, Bauschutt und Straßenaufbruch. Die Regelungen zur Verwertung mineralischer Abfälle und damit einhergehend Anpassungen im Bereich des Bodenschutzgesetzes sind somit ein zentrales Thema auf Bundes- und Landesebene. Der Workshop arbeitet die aktuelle Diskussion auf, wobei auch das Zusammenwirken von Verordnungsgebern und Betroffenen, hier aus Sicht eines Entsorgungsunternehmens, thematisiert wird.

 

___________________________________________________________________________

 

 

Workshop 2 - AUSGEBUCHT

Bodenkundliche Baubegleitung

            

 

Moderation:

Stefanie Konstantinidis, Nds. Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Hannover

 

Referate:

Tanja Meyer-Glubrecht, Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Hannover

 

Wulf Grube, Untere Bodenschutzbehörde, Landkreis Hildesheim

 

Inhalte:

Anhand ausgewählter Thesen sollen praxisnahe Aspekte zum Thema Bodenkundliche Baubegleitung durch die beiden Referate eingeführt und anschließend im Workshop diskutiert werden. Folgende Thesen sollen hierbei im Mittelpunkt stehen:

 

These 1: Bodenschutzkonzept & Bodenmanagementkonzept tragen maßgeblich zum Erfolg der Bodenkundlichen Baubegleitung bei.

These 2: Die Verankerung von Bodenschutzbelangen in der Genehmigungsphase (Antragsunterlagen, Genehmigungsauflagen) ist zielführend.

These 3: Für die stärkere Etablierung des vorsorgenden Bodenschutzes ist die Verbesserung von Kommunikationswegen erforderlich.

___________________________________________________________________________

 

 

Workshop 3- AUSGEBUCHT

Ausschreibung und Vergabe von Leistungen

 (Abfall/Altlasten)

 

 

Moderation:

Dr. Alexandra Losch, HLP Rechtsanwälte, Hannover

 

Referate:

Frank Haufe, Avacon Netz GmbH, Helmstedt

 

Prof. Dr.-Ing. Jörg Bartels, iwb Ingenieure, Braunschweig

 

Inhalte:

Die Ausschreibung und Vergabe von Leistungen zur Abfallentsorgung, Altlastenerkundung,

-planung und -sanierung berührt die Veränderungen im Vergaberecht in besonderer Weise. So hat es hinsichtlich der Anwendung der alten Vergabeordnungen für Lieferleistungen und freiberufliche Leistungen in den vergangenen Jahren einige Veränderungen gegeben. Praktiker*innen informieren zur aktuellen Rechtslage und diskutieren mit den Anwender*innen. Bringen Sie Ihre Fragestellungen mit ein!

___________________________________________________________________________

 

 

Workshop 4 - AUSGEBUCHT 

Sanierungsverfahren

 

 

Moderation:

Christian Poggendorf, Prof. Burmeier Ingenieurgesellschaft mbH, Hannover

 

Referate:

Dirk Brozio, STRABAG Umwelttechnik GmbH, Bremen

 

Berthold Meise, RP Darmstadt

 

Inhalte:Auf dem Workshop soll die Auswahl unterschiedlicher, teilweise innovativer Boden- und Grundwassersanierungsverfahren zur Sanierung einer Raffinerie-Altlast und deren Wirtschaftlichkeit dargestellt werden. Auch der zweite Schwerpunkt beschäftigt sich mit der Verhältnismäßigkeit von Sanierungsmaßnahmen anhand der neuen hessischen Arbeitshilfe zur Sanierung von Grundwasserverunreinigungen.

___________________________________________________________________________

 

 

Workshop 5 - AUSGEBUCHT

Abfallentsorgung

 

 

Moderation:

Gunther Weyer, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Hannover

 

Referate:

Dr. Peter Molde, ukon Umweltkonzepte GbR, Hannover

 

Uwe Kaufmann, Region Hannover

 

Inhalte:

Ein sinnvolles Bodenmanagement ist oft ein entscheidender Kostenfaktor bei Tiefbaumaßnahmen und im Flächenrecycling. Praxislösungen werden vorgestellt und diskutiert. Verwertungsmöglichkeiten sind vorrangig zu nutzen, aber auch ausreichende Deponiekapazitäten sind erforderlich. Besondere Herausforderungen stellen Asbestbelastungen dar.

___________________________________________________________________________

 

 

Workshop 6 - AUSGEBUCHT

 Gebäudeschadstoffe

 

 

 

Moderation:

Hans-Dieter Bossemeyer, WESSLING GmbH, Altenberge

 

Referate:

Christoph Hohlweck, Kluge Sanierung GmbH, Duisburg
 

Alexander Berg, AB - Dr. A. Berg GmbH, Hamburg

 

Inhalte:

Bauen im Bestand, Gebäuderückbau, Wertermittlung, Gesundheitsschutz – egal aus welcher Perspektive man blickt – Schadstoffe im Gebäude sind ein Thema. Der Workshop informiert zur aktuellen Rechtslage, besonders bezüglich Asbest und zur Sanierung. Eingegangen wird auch auf den aktuellen Sachstand des „Nationalen Asbest-Dialogs“.

___________________________________________________________________________
 

 

Workshop 7 - AUSGEBUCHT

Kampfmittel im Flächenrecycling

 

 

 

Moderation:

Martin Kötter, IFAH GbR, Garbsen

 

Referate:

Christian Peters, Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover

 

Felix Conradt, Mull und Partner Ingenieurgesellschaft mbH, Hannover

 

Inhalte:

Anhand von praktischen Beispielen soll erläutert werden, wie mit den Risiken und Kosten der Kampfmittelsondierung und -räumung beim Flächenrecycling aus vertraglicher Sicht und Vermarktungsgesichtspunkten heraus umgegangen werden kann. Dieses soll dann anhand eines konkreten Projektbeispiels auch aus Sicht der ingenieur- und bautechnischen Bearbeitung an einem größeren Flächenrecyclingprojekt erläutert werden.

___________________________________________________________________________